Nachrichten

Heftige Diskussion um Münchner Konzertsaal

15.03.2011 | In einer von der "Süddeutschen Zeitung" initiierten Diskussionsrunde im Jüdischen Gemeindezentrum in München hat Bayerns Kunstminister Wolfgang Heubisch (FDP) ein "konkretes und belastbares Konzept" für einen neuen Münchner Konzertsaal versprochen. Vorlegen will er es bis zum Jahresende. Dieses Konzept könne dann Grundlage für eine Beschlussfassung des bayerischen Kabinetts sein. Das Konzept soll Aussagen zu einem möglichen Standort, zu Architektur und Akustik eines neuen Saales sowie zu dessen Finanzierung machen.Weiterlesen

VdO und GDBA wehren sich gegen Kompromiss in Halle

13.03.2011 | In einer gemeinsamen Pressemitteilung haben die Künstler- gewerkschaften VdO und GDBA eine Stellungnahme zum Stand der Haustarifverhandlungen an der Oper und Kultur GmbH Halle abgegeben. Darin äußern sie ihr Befremden über die Kompromisslösung, auf die sich die Oberbürgermeisterin der Stadt Halle, Dagmar Szabados, und der Bezirksgeschäftsführer der Gewerkschaft ver.di, Lothar Philipp, geeinigt haben. Dieser Kompromiss weicht erheblich von der zuvor in vielen Verhandlungsrunden mit allen drei Gewerkschaften gefundenen Tarifeinigung ab.Weiterlesen

Enrico Calesso wird Generalmusikdirektor in Würzburg

03.03.2011 | Ab der Spielzeit 2011/12 übernimmt Enrico Calesso das Amt des Generalmusikdirektors des Mainfranken Theaters. Er ist bereits seit der laufenden Spielzeit Erster Kapellmeister und stellvertretender GMD in Würzburg. "Wir haben mit Enrico Calesso einen erfahrenen und renommierten Künstler gewonnen, der das Würzburger Musiktheater sicher mit neuen Impulsen bereichern wird", betonte Oberbürgermeister Georg Rosenthal bei der Vertragsunterzeichnung.Weiterlesen

Kölner Bühnen ziehen in den Musicaldome

02.03.2011 | Der Kölner Stadtrat hat die umfassende Sanierung von Schauspielhaus und Oper beschlossen. Mit einem Gesamtetat von 253 Millionen Euro sollen die Städtischen Bühnen neu gestaltet werden. Für die Dauer der Sanierungsarbeiten von 2012 bis 2015 kann die Oper den Musicaldome am Rheinufer als Ausweichspielstätte nutzen. Damit folgte der Stadtrat den Wünschen von Opernintendant Uwe Eric Laufenberg und Generalmusikdirektor Markus Stenz.Weiterlesen

Barbara Kisseler wird neue Kultursenatorin in Hamburg

28.02.2011 | Die neue Chefin der Kulturbehörde in Hamburg heißt Barbara Kisseler. Damit wechselt die erfahrene Politikerin aus der Bundeshauptstadt, wo sie derzeit noch der Berliner Senatskanzlei vorsteht, an den Stadtstaat an der Elbe. In Hamburg wird sie einiges aufzuarbeiten haben - hat sich doch ihr Vorgänger Reinhard Stuth, der das Amt nur wenige Monate innehatte in Sachen Kulturerhalt und -förderung nicht gerade mit Ruhm bekleckert.Weiterlesen

Großes Haus des Rostocker Volkstheaters geschlossen

25.02.2011 | Die Bühnen im Großen Haus des Volkstheaters Rostock werden voraussichtlich bis zum Ende der aktuellen Spielzeit Ende Mai 2011 leer bleiben. Wegen der Baufälligkeit der Hauptbühne ist das Haus geschlossen worden. Die Entscheidung wurde von der Stadtverwaltung und der Theater GmbH getroffen. Nun wird dringend nach Ersatzspielorten gesucht. Möglich wäre eine Überbrückung mit einem beheizbaren Theaterzelt, sagte Intendant Peter Leonard in Rostock.Weiterlesen

Keine Generalintendanz für die Kölner Bühnen

25.02.2011 | Der Chef der Kölner Oper, Uwe Eric Laufenberg, wird nicht Generalintendant der Städtischen Bühnen in Köln. Oberbürgermeister Jürgen Roters hatte den Vorschlag gemacht, für den Zeitraum der Sanierung von Oper und Schauspiel, die Jahre 2012 bis 2015, eine Generalintendanz zu etablieren. Die Idee scheiterte am Widerstand der Schauspielchefin Karin Beier, die 2014 zum Deutschen Schauspielhaus nach Hamburg wechselt, bis zu diesem Zeitpunkt aber ihren Kölner Vertrag ausfüllen will.Weiterlesen

Bayern unterstützt Umgestaltung des Richard-Wagner-Museums

25.02.2011 | Bayern fördert die Umgestaltung des Bayreuther Richard-Wagner-Museums mit bis zu vier Millionen Euro. Das ehemalige Wohnhaus des Komponisten, das Haus Wahnfried, sei eine außergewöhnliche Kulturstätte, sagte Kunstminister Wolfgang Heubisch (FDP). Das Konzept für den dringend erforderlichen Umbau sei preisgekrönt. Sowohl dem Denkmalschutz als auch den Anforderungen einer modernen Museumsgestaltung werde Rechnung getragen.Weiterlesen

Matthias Oldag verlässt das Theater Altenburg-Gera

22.02.2011 | Der Gengeralintendant des Theaters Altenburg-Gera, Matthias Oldag, will seinen Vertrag über den 31. Juli hinaus nicht verlängern und verlässt das Theater. Oldag erklärte, er sei überzeugt, dass mit Blick auf die schwierigen nächsten Jahre ein Intendant notwendig sei, der das Vertrauen aller Gesellschafter genieße. Dies sei für seine Person nicht zu erwarten. Geras Oberbürgermeister Norbert Vornehm (SPD) bedauerte die Entscheidung Oldags.Weiterlesen

Neuer Intendant in Regensburg Jens Neundorrf von Enzberg

17.02.2011 | Jens Neundorff von Enzberg wird neuer Intendant am Theater Regensburg. Er folgt Ernö Weil in dieser Position ab der Spielzeit 2012/13. Eine Findungskommission der Stadt Regensburg hat sich einstimmig für den gebürtigen Thüringer ausgesprochen. Jens Neundorff von Enzberg war nach seinem Studium ab 1992 als Dramaturg für alle Sparten am Südthüringischen Staatstheater Meiningen engagiert, bevor er 1996 als Dramaturg an die Sächsische Staatsoper Dresden wechselte.Weiterlesen

Seiten

Nachrichten abonnieren