Doppelspitze für die Bühnen und Orchester Bielefeld ab 2023

Ab dem Beginn der Spielzeit 2023/2024 leiten die Regisseurin Nadja Loschky und der derzeitige Intendant Michael Heicks den Theater- und Konzertbetrieb als Doppelspitze. „Kontinuität und Innovation“ seien die beiden Eckpfeiler, auf denen die Neuausrichtung der künstlerischen Leitung der Bühnen und Orchester Bielefeld für die kommenden Jahre basiere, heißt es in einer Meldung des Theaters. Loschky und Heicks werden das Haus bis 2025 gemeinsam leiten. Dann wird sich Heicks aus der Doppelspitze verabschieden. Nadja Loschkys Vertrag läuft zunächst bis 2028. Nadja Loschky inszeniert unter anderem...Weiterlesen

Intendant Berthold Schneider verlässt 2023 die Wuppertaler Oper

Berthold Schneider, Opernintendant in Wuppertal, hat mitgeteilt, dass er für eine nochmalige Verlängerung seines Vertrages über das Ende der Spielzeit 2022/2023 hinaus nicht zur Verfügung stehen wird. Dazu habe ihn nicht nur ein einzelner Grund bewogen, sondern mehrere Faktoren, die eine Rolle spielten, so Schneider. Zu dem generellen Wunsch nach Veränderung käme die Erfahrung der Corona-Pandemie, die für „mich eine Zäsur darstellt“ und „mich in einer Form nachdenklich gemacht hat, wie ich es nicht erwartet habe.“ „Es wird mir sehr schwerfallen, dieses hinreißende Ensemble, dieses exzellente...Weiterlesen

Desinfektionsanlage an der Oper Leipzig soll vor Viren und Bakterien schützen

Die Oper Leipzig schreitet in Bezug auf den Schutz vor Viren und Bakterien modellhaft voran: Geplant ist eine Erweiterung der Raumlufttechnischen Anlage durch eine UV-C-Luftdesinfektionsanlage. Diese töte, so eine Meldung der Stadt Leipzig, 99,99 Prozent aller Viren und Bakterien ab – auch das Corona-Virus. Sie ermögliche dadurch weiterhin die Nutzung der Umluftanlage, die im Winter zum Aufheizen des Publikumssaals im Opernhaus benötigt werde. Weiter heißt es in der Meldung: „Da die neue Anlage in die vorhandene integriert werden kann, sind die Kosten mit rund 309.000 Euro vergleichsweise...Weiterlesen

Verbandsnachrichten

An alle Mitglieder der VdO: Tarifsteigerungen für Theater und Orchester

19.12.2020 | Die Künstlergewerkschaften Vereinigung deutscher Opernchöre und Bühnentänzer (VdO), Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger (GDBA) und Deutsche Orchestervereinigung (DOV) haben sich mit dem Deutschen Bühnenverein in zwei Verhandlungsrunden auf Tariferhöhungen für das Jahr 2021 geeinigt. Die Ergebnisse im Einzelnen finden Sie hier .Weiterlesen