Sanierung der Komischen Oper wird offenbar teurer als geplant

Die geplante Sanierung der Komischen Oper in Berlin wird laut verschiedener Medienberichte deutlich teurer als bisher geplant. Das geht aus einer aktuellen Schätzung des Senats hervor. Ursprünglich war eine Summe von zirka 230 Millionen Euro angesetzt worden. Nun ist die Rede von etwa 440 Millionen Euro. Gestiegene Material- und Personalkosten werden als Gründe für die Kostensteigerung angeführt. Der Sanierungsbedarf war bereits Ende der 1990er-Jahre festgestellt worden. 2018 musste die Decke des Zuschauerraumes wegen herabfallender Stuckteile provisorisch mit dem Netz gesichert werden. Ab...Weiterlesen

Verleihung des Deutschen Chordirigentenpreises am 15.10.22 in Berlin

Am 15. Oktober wird in Berlin zum fünften Mal der Deutsche Chordirigentenpreis vergeben. Im Finale stehen vier Dirigentinnen und Dirigenten, die vom Forum Dirigieren des Deutschen Musikrats in Zusammenarbeit mit dem RIAS Kammerchor Berlin eingeladen sind, ihr Können zu zeigen. Eine internationale Jury benennt am Ende des Konzertes die Preisträger, das Publikum stimmt über einen Publikumspreis ab. Schon zuvor, ab dem 11. Oktober, bewertet die Jury die Probenarbeit der vier Eingeladenen. Auch die Sängerinnen und Sänger des RIAS Kammerchors entscheiden mit, das Gesamtvotum des Chors fließt als...Weiterlesen

Kirchen und Kulturinstitutionen gegen Schließungen

Kirchen und Kulturinstitutionen bauen vor und setzen sich in der kulturpolitischen Diskussion gemeinsam gegen mögliche Schließungen von Einrichtungen ein. Angesichts der kriegsbedingten Energieknappheit werden für Herbst und Winter erneut Schließungen von Kulturinstitutionen befürchtet. Eine Arbeitsgruppe des Kulturbeirates der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) soll dazu den Vorschlag für eine gemeinsame Position erarbeiten. Bischof Christian Stäblein, Sprecher des EKBO-Kulturbeirats, erklärte, die Kirchen ständen an der Seite der Kulturinstitutionen, die...Weiterlesen

Verbandsnachrichten

EuroFIA Treffen in Madrid - EuroFIA meeting in Madrid

07.07.2022 | Zum ersten Mal nach drei Jahren kamen vom 27. bis 29. Juni 2022 die Mitglieder der EuroFIA wieder zu einem persönlichen Treffen zusammen - unsere spanischen Kolleg*innen hatten nach Madrid geladen. Die FIA ist die Weltorganisation der Künstler*innengewerkschaften, und die europäischen Mitglieder treffen sich regelmäßig für den wichtigen Austausch über aktuelle Entwicklungen. Extra aus den USA angereist war auch die Präsidentin der FIA, Gabrielle Carteris. Besondere Brisanz erhielt das Treffen durch den gleichzeitig in Madrid stattfindenden Nato-Gipfel und den mit einer bewegenden Ansprache...Weiterlesen

Online-Meeting für Tänzer*innen in der VdO - Online meeting for dancers in VdO

05.07.2022 | Online-Meeting für Tänzer*innen in der VdO Am 23.06.2022 ist die VdO in eine Reihe von speziellen Online-Meetings für die vielfältigen in der VdO organisierten Künstler*innen gestartet. Diese Online-Meetings sollen Veranstaltungen sein, die sich nicht nur an Gremienmitglieder, sondern an alle interessierten Mitglieder aus den verschiedenen Bereichen richten. Eingeladen wurden für den Auftakt alle Mitglieder, die im Bereich Tanz arbeiten. Seitens der Mitarbeiter*innen der VdO waren Tobias Könemann (Geschäftsführer der VdO), Gerrit Wedel (stellv. Geschäftsführer), Christine Stein (...Weiterlesen

Nordharzer Städtebundtheater: Gewerkschaften gegen GmbH ohne Garantien

06.05.2022 | Absicherung der Beschäftigten ist Voraussetzung für Rechtsformwechsel Halberstadt – Die am Nordharzer Städtebundtheater Halberstadt vertretenen Gewerkschaften lehnen eine geplante GmbH-Überleitung ohne verbindliche Garantien für die Arbeitnehmerseite ab. Der Theater-Zweckverband plant eine Privatisierung von Theater und Orchester, ist aber entgegen ursprünglicher Zusagen nicht bereit, für eine Absicherung der Beschäftigten zu sorgen. In einer gemeinsamen Pressemitteilung erklären die am Nordharzer Städtebundtheater Halberstadt vertretenen Gewerkschaften VdO, GDBA, DOV und ver.di, dass sie...Weiterlesen