Neues Leitungsteam am Hessischen Staatstheater Wiesbaden

Dorothea Hartmann und Beate Heine werden ab der Spielzeit 2024/2025 als Intendantinnen des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden das Haus gemeinsam leiten. Dabei, so heißt es in einer Meldung des Theaters, stünden nicht nur das Führungsmodell, sondern auch die künstlerische Neuausrichtung für den Dialog. Jetzt haben die Intendantinnen ihr neues künstlerisches Leitungsteam vorgestellt, bestehend aus neuen und bereits bekannten Gesichtern. Neuer Generalmusikdirektor wird der britische Dirigent Leo McFall. Er ist unter anderem Chefdirigent des Symphonieorchesters Vorarlberg und des Staatlichen...Weiterlesen

Tarifeinigung zur Übernahme der TV-L-Erhöhungen im NV Bühne

Die Künstler:innen-Gewerkschaften Bundesverband Schauspiel (BFFS), die Genossenschaft Deutscher Bühnen Angehöriger (GDBA) und die Vereinigung deutscher Opern- und Tanzensembles (VdO) haben sich in der gestrigen Tarifverhandlungsrunde mit dem Deutschen Bühnenverein auf die uneingeschränkte Übernahme der Tariferhöhungen des TV-L auch für die NV Bühne-Beschäftigten dieses Tarifbereiches geeinigt. Nachdem bereits im Dezember mit dem Bühnenverein eine Einigung zur Übernahme der Regelungen bezüglich des Inflationsausgleichs vereinbart worden war, konnte nun auch hinsichtlich der linearen...Weiterlesen

#StoppNVFlatrate: Startschuss Kampagne der Bühnengewerkschaften

Heute starten die drei Bühnengewerkschaften Bundesverband Schauspiel (BFFS), Genossenschaft Deutscher Bühnen Angehöriger (GDBA) und Vereinigung deutscher Opern- und Tanzensembles (VdO) ihre gemeinsame Kampagne #StoppNVFlatrate . Anlass für die Kampagne sind die anhaltend belastenden Arbeitsbedingungen an vielen Bühnen durch eine fehlende Arbeitszeitregelung im Tarifvertrag NV Bühne. Die Beschäftigten, ihre Gewerkschaften und weitere Interessenverbände kämpfen seit Jahren für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen an den Landes-, Stadt- und Staatstheatern. Unter dem Titel #StoppNVFlatrate...Weiterlesen

Verbandsnachrichten

Startschuss zur Kampagne #StoppNVFlatrate

14.02.2024 | Heute starten die drei Bühnengewerkschaften Bundesverband Schauspiel (BFFS), Genossenschaft Deutscher Bühnen Angehöriger (GDBA) und Vereinigung deutscher Opern- und Tanzensembles (VdO) ihre gemeinsame Kampagne #StoppNVFlatrate . Anlass für die Kampagne sind die anhaltend belastenden Arbeitsbedingungen an vielen Bühnen durch eine fehlende Arbeitszeitregelung im Tarifvertrag NV Bühne. Die Beschäftigten, ihre Gewerkschaften und weitere Interessenverbände kämpfen seit Jahren für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen an den Landes-, Stadt- und Staatstheatern. Unter dem Titel #StoppNVFlatrate...Weiterlesen

Künstler:innengewerkschaften: Neue Chancen für Beilegung des Tarifstreits

19.10.2023 | Spitzengespräch eröffnet Perspektive für Rückkehr an den Verhandlungstisch und Aufnahme von Verhandlungen für gastierende Künstler:innen Hamburg/Köln/Berlin, 19. Oktober 2023 – Kurz vor der Spielzeitpause waren die Tarifverhandlungen zum Thema Arbeitszeit zwischen den Künstler:innengewerkschaften BFFS, GDBA, VdO und dem Deutschen Bühnenverein gescheitert. Nun verständigten sich die Tarifparteien in einem konstruktiven Spitzengespräch, das auf Initiative der Gewerkschaften zustande gekommen war, darauf, wieder über die Regelung der Arbeitszeit im NV Bühne ins Gespräch zu kommen. Auch andere...Weiterlesen

7. Online-Treffen für Tänzer*innen in der VdO - 7th online meeting for dancers in VdO (english below)

09.10.2023 | Am Mittwoch, den 4. Oktober 2023, fand das 7. Online-Meeting für Tänzer*innen in der VdO statt. Die Einladung zur Veranstaltung betonte die bedeutenden Entwicklungen, die in der vorausgegangenen Woche bei der Bundesdelegiertenversammlung der VdO in Berlin stattgefunden haben. Besonders erfreulich war die Wahl von vier Tänzern in den Bundestarifausschuss. Diese Wahl stärkt die Präsenz und Einflussmöglichkeiten des Tanzes in diesem wichtigen Gremium in den nächsten vier Jahren. Das Online-Meeting bot eine Plattform für den konstruktiven Austausch und die Diskussion von Ideen und Anliegen, die...Weiterlesen