Intendantin des Wuppertaler Tanztheaters muss gehen

Adolphe Binder, Intendantin des Tanztheaters Wuppertal Pina Bausch, muss ihren Posten verlassen. Das entschied der Beirat des Theaters. Der Entscheidung vorausgegangen waren massive Konflikte zwischen Binder und der Geschäftsführung des Theaters. Geschäftsführer Dirk Hesse wird das Ensemble ebenfalls verlassen, allerdings erst zum Ende des Jahres. Hesse hatte der Intendantin vorgeworfen ihren Aufgaben nicht nachzukommen. Unter anderem habe sie keinen Spielplan für die kommende Saison erstellt, auch Mobbing-Vorwürfe wurden geäußert. Die Entscheidung, sich von Binder zu trennen, sei nötig...Weiterlesen

Michael Grosse bleibt Intendant am Theater Krefeld-Mönchengladbach

Michael Grosse bleibt bis mindestens 2025 Generalintendant und Geschäftsführer des Theaters Krefeld und Mönchengladbach. Der 56-Jährige hat seinen Vertrag vorzeitig bis zum 31. Juli 2025 verlängert. Grosse kam 2010 an das damals noch städtische Gemeinschaftstheater an den Niederrhein und musste gleich zu Beginn die Umwandlung in eine gemeinnützige GmbH und eine Umbauspielzeit mit Ausweichspielstätte in Mönchengladbach bewältigen. Er habe in den vergangenen acht Jahren gemeinsam mit seinem Team nicht nur künstlerisch wichtige Akzente gesetzt, sondern das Theater auch neu in der...Weiterlesen

Florian Csizmadia wird Generalmusikdirektor am Theater Vorpommern

Florian Csizmadia wird mit Beginn der Spielzeit 2018/2019 Generalmusikdirektor am Theater Vorpommern. In der laufenden Theatersaison war die Position des Generalmusikdirektors bereits kommissarisch durch ihn besetzt worden. Grund für die Interimsvereinbarung war die geplante Fusion des Theaters Vorpommern mit der Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg / Neustrelitz, die auch das Philharmonische Orchester Vorpommern betroffen hätte. Mit dem Theaterpakt vom Juni 2018 zwischen der Landesregierung und den Theaterträgern wurden die Fusionspläne inzwischen beendet. Jetzt hat Florian Csizmadia...Weiterlesen

Verbandsnachrichten

Beendigung des Haustarifvertrags in Görlitz-Zittau ab 2019 in Sicht

22.04.2018 | Gute Nachrichten aus Sachsen: In die Haustarifverhandlungen am Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau GmbH ist Bewegung gekommen. In der Verhandlung am 17. April 2018 wurde beschlossen, die bestehenden Haustarifverträge bis zum 31. Dezember 2018 zu verlängern. Danach gibt es eine „berechtigte Hoffnung“, dass der Freistaat Sachsen die Gesellschafter des Theaters durch eine zusätzlich Finanzierung in die Lage versetzen wird, am 1. Januar 2019 in den Flächentatrifvertrag zurückzukehren. So formuliert es auch das Theater in einem Schreiben an die Mitarbeiter. Das würde bedeuten, dass alle am...Weiterlesen

VdO engagiert sich für den Chorleiter-Nachwuchs

10.04.2018 | Bereits zum dritten Mal fördert die VdO den vom Deutschen Musikrat veranstalteten Deutschen Chordirigentenpreis, den einzigen Wettbewerb für junge Chordirigenten in Deutschland. Damit engagiert sich die VdO für den Nachwuchs im Bereich der Chorleitung. Finalkonzert und Preisverleihung finden am 21. April in der Berliner Philharmonie statt. Weitere Infos gibt es hier .Weiterlesen