James Gaffigan wird 2023 Generalmusikdirektor der Komischen Oper Berlin

James Gaffigan wird mit Beginn der Spielzeit 2023/24 Generalmusikdirektor der Komischen Oper Berlin. Susanne Moser, Geschäftsführende Direktorin sowie designierte Ko-Intendantin, und Philip Bröking, Operndirektor und designierter Ko-Intendant, stellten den designierten Generalmusikdirektor vor. Der US-Amerikaner Gaffigan beendete im Sommer 2021 sein zehnjähriges Wirken als Chefdirigent des Luzerner Sinfonieorchesters. Als Gastdirigent leitet er regelmäßig renommierte Konzert- und Opernorchestern in Europa, Nordamerika und Asien, darunter die Klangkörper der Metropolitan Opera, der Opéra...Weiterlesen

Neue Corona-Beschlüsse: Besondere Bedeutung von Kunst und Kultur

Nach den Beschlüssen der Konferenz von Ministerpräsidentinnen, Ministerpräsidenten und Bundeskanzler gilt nach wie vor, dass der Zugang zu Kultureinrichtungen eingeschränkt möglich ist. Bundesweit ist dieser Zugang nach der 2G-Regel möglich, das heißt Geimpfte und Genesene können Veranstaltungen besuchen. Die Länder können individuell eine Verschärfung auf 2G+ beschließen, also zusätzlich einen Test einfordern. Neu ist, so meldet der Deutsche Kulturrat, dass in dem Beschluss der Länder und des Bundes auf die besondere Bedeutung von Kunst und Kultur hingewiesen wird. In Abs. 13 heißt es: „...Weiterlesen

Jörg Löwer erweitert Team der VdO

Ab Januar 2022 ist Jörg Löwer als Referent für die Vereinigung deutscher Opernchöre und Bühnentänzer e.V. (VdO) tätig. In dieser Position wird er insbesondere die Bereiche Mitgliederbetreuung und Öffentlichkeitsarbeit weiter ausbauen. Jörg Löwer wurde in Kassel geboren und arbeitete viele Jahre als Musicaldarsteller und Choreograf in kommerziellen En-Suite- und zahlreichen Stadttheater-Produktionen. Nach Tätigkeiten bei der Kommunikationsagentur fischerAppelt, im Team von theapolis.de und als Referent für die Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger (GDBA) war er von 2013 bis Sommer 2021...Weiterlesen

Verbandsnachrichten

An alle Mitglieder der VdO: Tarifsteigerungen für Theater und Orchester

19.12.2020 | Die Künstlergewerkschaften Vereinigung deutscher Opernchöre und Bühnentänzer (VdO), Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger (GDBA) und Deutsche Orchestervereinigung (DOV) haben sich mit dem Deutschen Bühnenverein in zwei Verhandlungsrunden auf Tariferhöhungen für das Jahr 2021 geeinigt. Die Ergebnisse im Einzelnen finden Sie hier .Weiterlesen