Nachrichten

Brandenburgische Kulturstiftung einigt sich mit Evan Christ

23.09.2018 | Die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) und der bisherige GMD des Staatstheaters Cottbus, Evan Alexis Christ, haben sich in einem Vergleich auf die Beendigung ihres Vertragsverhältnisses zum 31. Juli 2018 geeinigt. Über den Inhalt des getroffenen Vergleichs sei zwischen der Stiftung und Herrn Christ Stillschweigen vereinbart worden, heißt es in einer Meldung der Stiftung. Und weiter: „Die Stiftung und die Leitung Staatstheater Cottbus danken Herrn Christ für seine 10-jährige künstlerische Tätigkeit als Generalmusikdirektor am Staatstheater Cottbus.“ Unter seiner Leitung...Weiterlesen

Leo Siberski verlängert seinen Vertrag als GMD in Plauen-Zwickau bis 2022

20.09.2018 | Leo Siberski, GMD am Theater Plauen-Zwickau, hat seinen Vertrag zum Saisonbeginn 2018/2019 für insgesamt fünf Spielzeiten bis zum Sommer 2022 verlängert. Generalintendant Roland May und Geschäftsführerin Sandra Kaiser zeigten sich erfreut über den nun entstandenen Planungskorridor, der eine kontinuierliche Entwicklung von Philharmonischem Orchester und Musiktheater möglich mache. In den kommenden Jahren stehe die Öffnung des Orchesterspielplanes für breitere Bevölkerungsschichten und neue Aufführungsformate auf der Agenda, heißt es in einer Meldung des Theaters. Nach seinem Studium und...Weiterlesen

Nominierte für den Theaterpreis DER FAUST wurden bekannt gegeben

19.09.2018 | Am 3. November wird der diesjährige Theaterpreises DER FAUST verliehen. Die feierliche Gala findet im Theater Regensburg statt. Wie in den letzten Jahren wird der Preis in acht Kategorien verliehen. Soeben wurden die Nominierten bekannt gegeben. Dazu gehören in der Kategorie „Regie Musiktheater“ Martin G. Berger (für seine Inszenierung von „Faust (Margarete)“ am Theater Heidelberg), Stefan Herheim („Wozzeck“ an der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf Duisburg) und Tobias Kratzer („Götterdämmerung“ am Badischen Staatstheater Karlsruhe). Als beste Sängerdarsteller/-innen wurden Amira Elmadfa (...Weiterlesen

Ariane Matiakh wird Generalmusikdirektorin an der Oper Halle

18.09.2018 | Ariane Matiakh, französische Dirigentin, wird ab der Spielzeit 2019/2020 neue Generalmusikdirektorin der Staatskapelle und der Oper Halle. Während ihres Studiums in Wien bei Leopold Hager besuchte Matiakh Meisterklassen mit Seiji Ozawa und erhielt zusätzliche künstlerische Impulse von Nikolaus Harnoncourt und Adam Fischer als Mitglied des Arnold Schoenberg Chors. Von 2005 bis 2009 war sie erste Assistentin an der Opéra und dem Orchestre National de Montpellier. Bislang ist die heute 38-Jährige unter anderem an den Opernhäusern von Berlin (Komische Oper), Amsterdam (De Nationale Ballet),...Weiterlesen

Oliver Graf wird Intendant und Geschäftsführer am Theater für Niedersachsen

13.09.2018 | Oliver Graf wird neuer Intendant und Geschäftsführer des Theaters für Niedersachsen (TfN) Hildesheim. Graf ist derzeit Künstlerischer Betriebsdirektor und Stellvertreter der Intendantin im künstlerischen Bereich am Stadttheater Gießen. Zuvor war er Mitglied der Operndirektion und Leiter Casting, Disponent und künstlerischer Produktionsleiter am Staatstheater Darmstadt, nachdem er unter anderem bei den Bayreuther Festspielen engagiert war. Er studierte Kulturmanagement am Institut für Kulturmanagement und Gender Studies (IKM) an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und...Weiterlesen

Chemnitz: Gemeinsam stärker - Kultur für Offenheit und Vielfalt

06.09.2018 | Unter dem Motto „Gemeinsam stärker – Kultur für Offenheit und Vielfalt“ plant das Theater Chemnitz am Freitag, den 7. September, um 19 Uhr ein Gratis-Openair-Konzert mit Beethovens Neunter Sinfonie. Geleitet wird das Konzert von Generalmusikdirektor Guillermo García Calvo. Nach dem Rock-Konzert am vergangenen Montag soll nun Klassik auf dem Programm stehen – mit dem gleichen Ziel: angesichts der fremdenfeindlichen Ereignisse ein Zeichen gegen Rassismus und für Toleranz zu setzen. Unterstützt werden die Chemnitzer dabei von Mitgliedern des Opernchors und des Philharmonischen Chors von Theater...Weiterlesen

Daniel Cohen wird Generalmusikdirektor am Staatstheater Darmstadt

05.09.2018 | Daniel Cohen wird neuer Generalmusikdirektor des Staatstheaters Darmstadt. Der 34-jährige israelische Dirigent tritt sein Amt bereits im Oktober 2018 an und wird damit Nachfolger des in diesem Sommer ausgeschiedenen Will Humburg. Cohen erhält einen Vertrag über zunächst fünf Spielzeiten. Er konnte sich in einem zweistufigen Verfahren gegen vier weitere Kandidatinnen und Kandidaten durchsetzen. Ausgebildet als Geiger, studierte Daniel Cohen in London Dirigieren. Er war zehn Jahre lang musikalischer Leiter des Jersey Chamber Orchestra. Als Geiger war Daniel Cohen über viele Jahre Mitglied des...Weiterlesen

Benedikt von Peter wechselt als Intendant von Luzern nach Basel

22.08.2018 | Benedikt von Peter, bisher Intendant am Luzerner Theater, wird ab der Spielzeit 2020/2021 Intendant am Theater Basel. Der heute 41-Jährige war bereits während seines Studiums Mit-Initiator der "Akademie Musiktheater Berlin-Salzburg" (inzwischen "Akademie Musiktheater heute“) der Deutschen Bank Stiftung. Nach seinem Studium war er an verschiedenen Häusern Regieassistent und gründete das freie Theaterkollektiv „evviva la diva“. Er inszenierte als freier Regisseur an verschiedenen Häusern, bevor er 2012 Leiter der Musiktheatersparte am Theater Bremen wurde. 2016 wechselte er nach Luzern. Für das...Weiterlesen

Theater Eisenach: Brand im Dachstuhl der Werkstätten richtet großen Schaden an

22.08.2018 | Im Theater Eisenach hat ein Brand des Dachstuhls der Werkstätten großen Schaden angerichtet. Sowohl das Gebäude selbst als auch zahlreiche historische Kostüme wurden beschädigt. Der Schaden wurde zunächst mit zirka 50.000 Euro beziffert; inzwischen wird über mehrere 100.000 Euro gesprochen. Intendant Andris Plucis hat will den Spielplan der kommenden Spielzeit – das Theater befindet sich noch in der Sommerpause – trotz des Brandes möglichst ohne Einschränkungen erfüllen. Ob Mittel im thüringischen Haushalt für Reparaturen zur Verfügung gestellt werden, ist noch unklar. Der Förderverein des...Weiterlesen

Intendantin des Wuppertaler Tanztheaters muss gehen

14.07.2018 | Adolphe Binder, Intendantin des Tanztheaters Wuppertal Pina Bausch, muss ihren Posten verlassen. Das entschied der Beirat des Theaters. Der Entscheidung vorausgegangen waren massive Konflikte zwischen Binder und der Geschäftsführung des Theaters. Geschäftsführer Dirk Hesse wird das Ensemble ebenfalls verlassen, allerdings erst zum Ende des Jahres. Hesse hatte der Intendantin vorgeworfen ihren Aufgaben nicht nachzukommen. Unter anderem habe sie keinen Spielplan für die kommende Saison erstellt, auch Mobbing-Vorwürfe wurden geäußert. Die Entscheidung, sich von Binder zu trennen, sei nötig...Weiterlesen

Seiten

Nachrichten abonnieren