Kleine Anfrage der AfD im Landtag Baden-Württemberg

Die AfD hat im Landtag von Baden-Württemberg eine Kleine Anfrage zu den staatlichen Bühnen im Land gestellt. Man will wissen, wie viele der Künstlerinnen und Künstler keinen deutschen Pass besitzen. Offizieller Grund: der Wunsch nach einer realistischen Bestandsaufnahme. Etliche Reaktionen im Land zeigen aber, dass hinter der Anfrage andere Beweggründe vermutet werden. Die Staatstheater Stuttgart haben unter der Überschrift „Kunst kennt keine Grenzen“ dazu auf ihrer Webseite eine Stellungnahme veröffentlicht. „Oper war und ist schon immer ein von Grund auf internationales Genre“, erklärt Staatsopern-Intendant Viktor Schoner. Auch der Geschäftsführende Intendant Marc-Oliver Hendriks äußert sich: Die Anfrage spricht für sich, sie entstellt sich gewissermaßen selbst zur Kenntlichkeit. Wollte man sie näher betrachten, führte dies wohl zu der Überlegung, was überhaupt der künstlerische oder kunstpolitische Erkenntnisgewinn aus ihrer Beantwortung sein könnte? Es fällt uns schwer, dem ein edles Motiv zu unterstellen.“  Man freue sich über die eindeutige Unterstützung durch den Stuttgarter Oberbürgermeister und die kulturpolitischen Sprecher der Landtagsfraktionen von CDU, FDP, Die Grünen und SPD.