Georg Reischl wird neuer Chefchoreograf am Theater Regensburg

Georg Reischl wird ab der Spielzeit 2019/2020 Chefchoreograf am Theater Regensburg und tritt damit die Nachfolge von Yuki Mori an. Der gebürtige Österreicher begann nach seiner Ausbildung in Salzburg und Wien seine Tänzerkarriere bei Liz King in Heidelberg und setzte sie im Scapino Ballett Rotterdam fort, wo er auch als Choreograf debütierte. 1999 wurde Reischl Tänzer des Ballett Frankfurt unter der Leitung von William Forsythe. Anschließend war er zwei Jahre lang Mitglied der „The Forsythe Company“. Zeitgleich zu seinem Engagement am Ballett Frankfurt wurde Georg Reischl permanenter Gastchoreograf des Scapino Balletts und war bis 2010 dessen Hauschoreograf. Als freischaffender Choreograf kreierte er Choreografien für zahlreiche Compagnien. Foto: privat