300.000 Euro für Instandsetzung des Kulissenhauses in Gera

Der Kulturminister des Freistaats Thüringen, Benjamin-Immanuel Hoff, hat dem Intendanten des Theaters Altenburg-Gera, Kay Kuntze, einen Bewilligungsbescheid über Fördermittel in Höhe von 300.000 Euro für das Kulissenhaus in Gera übergeben. Das Kulissenhaus dient als Werkstatt und Tischlerei für das Theater in Gera. Die Mittel stehen für die Instandsetzung der Zwischendecke und des Treppenhauses sowie für die Sanierung der Sanitäranlagen zur Verfügung. Sie stammen aus den noch in 2018 bereit stehenden Investitionsmitteln und sind kurzfristig abrufbar. Die Stadt Gera will sich um den Titel „Kulturhauptstadt Europas 2025“ bewerben. Geras Oberbürgermeister Julian Vonarb erklärt, mit der Bewerbung als Kulturhauptstadt habe sich Gera für eine kulturgetriebene und nach vorne gerichtete Stadtentwicklung entschieden. Die Landesregierung zeige, dass ihr die Unterstützung der Stadt Gera am Herzen liege – gerade auch im Bereich Kultur.